Wie entsteht eine Unikatesse? TEIL 3: Materialwahl & Fertigung

DSCF0921_kleiner

Wie entsteht eine Unikatesse? Wie wird aus einer Idee ein textiles Kunstwerk? Und ist das eigentlich Patchwork oder Stickerei?

Vieles, worüber wir bei unserer täglichen Arbeit gar nicht nachdenken, wirft bei unseren Kunden Fragen auf. In unserer Blogreihe geben wir deshalb einen exklusiven Einblick in den Schaffensprozess unseres Produktes. In insgesamt drei Teilen schildern wir die Entstehung, vom ersten Kundengespräch über die Ideenfindung, den Entwurf und schließlich die gestalterische Umsetzung und Fertigung.

Im ersten und zweiten Teil haben wir erzählt, wie unterschiedlich die Gespräche mit unseren Kunden verlaufen und welche Resultate daraus hervorgehen. Wir haben gezeigt, wie aus vagen Ideen tatsächliche Designs werden und wie wir diese als erste Skizzen auf Papier bringen.

Im heutigen Blogpost: Teil 3 – Materialwahl & Fertigung.

Heute zeigen wir, wie ein A4-Entwurf seinen Weg auf den Stoff findet, und wie daraus schließlich ein künstlerisches Unikat entsteht. Eine Sache können wir schon jetzt verraten: Eine Maschine, die das fertige Produkt nach Eingabe aller entsprechenden Daten einfach ausspuckt, gibt es nicht.

Ist das Gespräch mit unserem Kunden erst einmal erfolgreich verlaufen, wenn wir also ein für ihn passendes Design und die richtige Gestaltung seiner Räume gefunden haben, gilt es, aus den ersten Skizzen einen tatsächlichen Entwurf anzufertigen.

Nun kommt das Thema Stoff ins Spiel. Wir verwenden vor allem zwei Grundstoffe:

BALI ist ein zarter, feingewebter, weichfließender Polyester. Es gibt ihn entweder in Weiß oder in Crème. Wir verwenden ihn vor allem für moderne, grafische Entwürfe in modernen Wohnungen und Häusern.

TOLINO ist ein zarter, unregelmäßig gewebter Leinen, der durch seinen Polyesteranteil alle Vorteile eines modernen Vorhangstoffes mit sich bringt. Auch ihn gibt es in Crème oder Weiß. Ihn verwenden wir vor allem für naturalistische Designs, z.B. unsere beliebten Baummotive. Er passt besonders gut in Wohnungen und Häuser mit einem rustikalen, natürlichen Touch, wie z.B. Landhäuser, aber auch Altbauwohnungen.

Beide Stoffe – wie der Großteil unseres Materials – stammen von der Firma nya nordiska.

Egal, für welchen Stoff sich unser Kunde entschieden hat: er bildet die Basis für unseren Entwurf.

Nun erfolgt der Zuschnitt der Gardinen aus diesem Stoff. Als nächstes benötigen wir einen weiteren, gestärkten Zuschnitt. Auf ihn zeichnen wir, in vergrößertem Maßstab, das Design, für das er sich entschieden hat – auch dieser Schritt erfolgt von Hand.

Hat sich unser Kunde für einen einfarbigen, also Reinweißen, Entwurf entschieden, kann nun mit der Fertigung begonnen werden. Wünscht er sich Farbe in seinem Design, erfolgt nun die nächste Stoffwahl: je nach dem, für welche Farben er sich entschieden hat, wählen wir die passenden Materialien aus unserem großen Fundus.

DSCF0878

Sind die passenden Farben gefunden, erfolgt die farbliche Komposition auf dem Design: wie viel Farbe wovon, und wie wird sie am Besten verteilt? Die farbigen Stoffe werden dann auf den Entwurf aufgelegt, und dann kann auch hier mit der Fertigung begonnen werden.

Nun kommt die einzige Maschine ins Spiel, die wir benutzen: die Industrienähmaschine. Aber spätestens, wenn alles festgenäht wurde, ist wieder Handarbeit gefragt, denn nun kommt die Schere zum Einsatz.

Auch wenn wir auf die Details des Fertigungsprozesses nicht genauer eingehen können: es handelt sich hierbei weder um Patchwork noch um Stickerei. Vielmehr ist es eine eigene Technik, die wir über viele Jahre entwickelt und optimiert haben.

Erst wenn das Design komplett fertig ist, erfolgt die endgültige Versäuberung, Begradigung und Säumung der Gardine. Und erst, wenn alles passt und zu unserer Zufriedenheit ist, wird sie mit unserem Logo versehen – das macht sie zu einem einzigartigen, unverwechselbaren Produkt. Erst dann ist sie eine Unikatesse.

DSCF0947

Je nach dem, wie groß die Gardine ist, sind zu diesem Zeitpunkt – Stoffbestellung und Vorbereitungen mit eingeschlossen – ein bis zwei Wochen vergangen. Nun ist sie fertig zur Auslieferung.

Aus den mit unserem Kunden erarbeiteten Ideen ist ein greifbares, textiles Designobjekt entstanden, das seinen Fenstern eine unverwechselbare Optik verleihen wird.

Und? Hat Ihnen dieser Einblick gefallen?

unikatessen-204v2srgb_kleiner

Bei Feedly folgen
Social Sharing powered by flodjiShare
IHNEN GEFÄLLT MEINE ARBEIT?
Tragen Sie sich für meinen Newsletter ein und erhalten Sie jeden Monat exklusive Einblicke in meine Kreationen, inspirierende Kundengeschichten und individuelle Dekoideen.
Auch ich mag Spam nicht. Ihre Email-Adresse wird in keinem Fall an Dritte weitergegeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>